Fraunhofer IPK

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSANLAGEN UND KONSTRUKTIONSTECHNIK IPK

Die Forschungsaktivitäten zur Digitalisierung in der Industrie, insbesondere der digital integrierten Produktion für die Industrie 4.0, folgen dem Leitbild, die Industrie umfassend entlang der Wertschöpfungskette der Produktion zu unterstützen. Dies reicht von der virtuellen Produktentwicklung, der Planung und Steuerung der Produktion, den Maschinen und Technologien der Teilefertigung, der Automatisierung bis hin zu den damit verbundenen Prozessen im Unternehmen und mit seinen Partnern. Als Infrastrukturen für die Entwicklung von Schlüsseltechnologien, die Erprobung prototypischer Lösungen sowie die Applikation und Optimierung realisierter Systeme in produktionsnaher Umgebung stehen Produktionsmaschinen, Robotersysteme, IoT- und Cloudplattformen zur Verfügung. In Plug-and-play-fähiger IT – Umgebung können Werkzeuge für das virtuelle Entwickeln und die intuitive Interaktion in VR-Umgebungen zur Digitalisierung des Produktentstehungsprozesses integriert und qualifiziert werden.

I 4.0 Schwerpunkt

  • Automatisierung
  • Produktentwicklung
  • Simulation

Organisatorische Kompetenz

  • Geschäftsmodelle
  • Business Process Engineering und Unternehmensarchitekturen
  • Arbeitsorganisation

Kernkompetenz Hardware

  • Embedded Systems
  • Elektronikentwicklung
  • Signalverarbeitung
  • Sensorik
  • Aktorik
  • Reglerentwicklung
  • Robotik
  • Werkzeugmaschinen
  • Additive Fertigungsverfahren
  • Betriebsmittel
  • Montagearbeitsplatz
  • Mensch-Maschine-Schnittstelle
  • Kommunikationstechnik

Kernkompetenz Software

  • Plattformentwicklung
  • Datenmanagement
  • Applikation Server
  • Middlewares (Service Bus, Workflow Engines)
  • Big Data
  • Software Defined X
  • Service- & Softwareentwicklung
  • Frontend (GUI, Webserver etc.)
  • IT-Sicherheit, Datenschutz & Akzeptanz
  • Simulation & Optimierung